Wappen der Familie Koch
Uhren Koch©
Ekkehard Koch, Mitglied der DGC
Fachkreis Historische Uhren Schloss Raesfeld e.V.
Kölner Uhrenkreis
Fachkreis Turmuhren in der DGC
Deutsche Gesellschaft für Chronometrie e.V.
Uhr mit Spindelhemmung
Start Turmuhren Großuhren Sanduhren Werkstattwissen Literatur
Museum Peterhof Restaurierung Dokumentation Uhrmacherwerkzeug Termine Impressum
Turmuhren-Literatur
Als Gründungsmitglied des Fachkreises Turmuhren in der Deutschen Gesellschaft für Chronometrie e.V. sind Turmuhrwerke und deren Umfeld für mich von besonderer Bedeutung. Gegründet wurde der Fachkreis von Turmuhrfreunden am 25. Mai 1990 in D-67806 Rockenhausen, in der Nordpfalz. Die Initiative hatte Knut Deutschle ergriffen, unter dessen Leitung und mit Hilfe der ehrenamtlichen Helfer der „Uhrenstube Rockenhausen“ (heute "Museum für Zeit") das Symposium durchgeführt wurde. Anregung gab das Treffen von Turmuhrenfreunden im Oktober 1986 in Gelnhausen, bei Herrn Bernhard Schmidt. 

Gute und inhaltsreiche Bücher sind für mich die nachstehend genannten Werke, die über den Fachkreis Turmuhren in der DGC erhältlich sind, www.f-k-turmuhren.de

Von diesen speziellen Fachbüchern und Katalogen sind immer nur wenige Exemplare vorhanden, da die Auflagen klein sind. Die Reprint Ausgaben sind von erstklassiger Qualität.

„Die autodynamische Uhr“, ISBN 3-9807704-5-1; von Josef H. Schröer

 „Turmuhrwerke II“, ISBN 3-9807704-6-X; von Bernhard Schmidt.

  Neuerscheinung als Reprint: Louis Alexander Seebaß,
 „Praktische Anweisung zur Behandlung und Reparatur der Turmuhren". Oder Gründlicher Unterricht alle an den Turmuhren vorkommenden Fehler mit leichter Mühe aufzufinden, ohne erhebliche Kosten zu beseitigen und ihnen vorzubeugen Ein Handbuch für alle diejenigen, welchen Thurmuhren zur Instanderhaltung, zur Reparatur und zur Bewartung anvertraut sind, als Mechaniker, Uhrmacher, Schlosser, Schullehrer, Thürmer, Castellane etc. Druck und Verlag von Gottfried Basse, Quedlinburg und Leipzig, 1846

Neuerscheinung als Reprint:
"Gründlicher Unterricht von Thurmuhren"
von Karl Friedrich Buschendorf, Georg Voß, Leipzig 1805
 Neuerscheinung als Reprint:
"Beyträge zur Verbesserung der Uhrmacherkunst in Rücksicht auf große Uhren" von Johann Helfenzrieder 1789 und 1797


In den Jahren 2002, 2003, 2004, 2005, 2006 und 2007 hat der Fachkreis Wochenseminare in der Akademie des Handwerks auf Schloss Raesfeld durchgeführt. Thema war und ist „Die Restaurierung von historischen Turm- und Eisenräderuhren.

Ralf mit Zuschläger
In der Schmiede auf Schloss Raesfeld, der Meister und sein Zuschläger (Feuerschweißung).

Im Jahr 2004 haben Mitglieder des Fachkreises damit begonnen, nach historischem Vorbild aus dem Jahr 1780 (evtl. früher) ein Uhrwerk nachschmieden. In traditioneller Handwerkstechnik entsteht, in Zusammen-arbeit mit der Akademie des Handwerks auf Schloss Raesfeld im Münsterland, ein geschmiedetes Turmuhrwerk. Das Gestell, die Räder und Achsen sind geschmiedet, jetzt folgt noch die Verzahnung und Lagerung.

Im Jahr 2017 wurde das Gehwerk fertiggestellt, die Uhr funktiooniert einwandfrei, nicht zuletzt durch die tatkräftige Unterstützung von Herrn Manfred Harig. Nun wartet das Schlagwerk auf seine Vollendung, das wird voraussichtlich im kommenden Jahr sein.