Wappen der Familie Koch
Uhren Koch©
Ekkehard Koch, Mitglied der DGC
Fachkreis Historische Uhren Schloss Raesfeld e.V.
Kölner Uhrenkreis
Fachkreis Turmuhren in der DGC
Deutsche Gesellschaft für Chronometrie e.V.
Uhr mit Spindelhemmung
Start Turmuhren Großuhren Sanduhren Werkstattwissen Uhrenliteratur
Museum Peterhof Restaurierung Dokumentation Uhrmacherwerkzeug Termine Impressum
Terminübersicht, eine unverbindliche AuswahlDatum und Zeit können sich ändern!
 
Art & Antik  Messe in Münster, Messe und Congress Centrum Halle Münsterland
Albersloher Weg 32, 48155 Münster,
26. Februar bis 1. März 2020
Mittwoch 26. Februar, Vernissage 17 bis 21:00 Uhr
Donnerstag bis Samstag 11 bis 19:00 Uhr
Sonntag 11 bis 18:00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie unter:  https://www.artundantik-muenster.de/de/art-und-antik/messe/

Bericht über die 43. Messe "Art & Antik, vom 6. bis 10. März 2019 in Münster
Fachkreis historische Uhren Schloss Raesfeld e.V.

Standbild groß



Im zehnten Jahr in Folge haben wir in Münster ausgestellt und unser Können und historische Uhren knapp 8000 Antiquitäten-, Kunst- und Designliebhabern präsentiert.


2009 nahmen Mitglieder des Fachkreises historische Uhren Schloss Raesfeld e.V. erstmalig in Münster in Westfalen an dieser
hochdotierten Messe für Kunst und Antiquitäten teil. Auf einem eigenen Messestand zeigten die Uhrmachermeister das Restaurieren und Reparieren von alten Uhren. Der handwerkliche Aspekt stand im Vordergrund. Die zusätzlich
ausgestellten wertvollen historischen Uhren gaben einen guten Einblick in die frühe Uhrmacherkunst.


Die Teilnahmebedingungen für diese Messe stellen an die ausgestellte Ware hohe Voraussetzungen. Vor Messebeginn werden alle
Ausstellungsstücke von einer strengen und fachlich qualifizierten Jury in Augenschein genommen. Dinge, die nicht historisch und original sind und dem Anspruch der Messe nicht genügen, dürfen nicht gezeigt werden. Diese
Voraussetzungen wurden erfüllt.


Unter dem selbst gewählten Leitthema „Uhrmacher restaurieren und reparieren alte und historische Uhren“ hatten alle Teilnehmer des
F-H-U an diesem Gemeinschaftsstand wiederum ein eigenes Thema gewählt, das dann in die Tat umgesetzt wurde. An kleinen, als Werktische gestalteten Arbeitsplätzen wurde handwerkliche Arbeit gezeigt. Die Reparatur von Uhren oder die Anfertigung von Ersatzteilen wie z.B. das Schneiden von Rädern lenkte die Blicke der Messebesucher an diesen besonderen
Stand; er wirkte wie ein Magnet, das hatten die Besucher noch nicht erlebt. Sie bekamen ja bis jetzt, mit wenigen Ausnahmen, noch keinen Einblick in die Arbeit der Uhrmacher am Werktisch. Wie sieht eine Uhr von innen aus, wie wird sie in alle Einzelteile zerlegt, wie werden fehlende oder beschädigte Teile erneuert?


Nachdem die anfängliche Scheu überwunden war gab es Fragen über Fragen. Natürlich wurden auch staunend die auf kleinen Bildschirmen gezeigten Fotos und Videos über die Arbeit im Museum Peterhof, in Russland betrachtet. Viele Kontakte wurden geknüpft und Geschäfte abgeschlossen bzw. angebahnt. Die Teilnehmer aus dem F-H-U waren Reinhold Flüthe, Kurt Haselhorst, Andreas Hidding, Ekkehard Koch und Bernhard Schmeltzer. Es war zuvor allen Mitgliedern im F-H-U angeboten worden, sich als Aussteller an diesem Gemeinschaftsstand zu beteiligen. Nach fünf Messetagen, die alle Beteiligten in guter Gemeinschaft und mit gegenseitiger Hilfestellung erleben durften, lautete das einhellige Urteil: “Das machen wir im nächsten Jahr wieder.“


Dabei ist es geblieben, bei den Ausstellern des F-H-U gab es kleine Verschiebungen, aber die
Übereinstimmung ist unverändert. In früheren Jahren unterstützte Dr. Ulrich Reinke am Stand in seiner Eigenschaft als Kunsthistoriker und begutachtete alte Uhren, die Messebesucher mitgebracht hatten. Dirk Dornblüth zeigte die in seiner eigenen Uhrenmanufaktur angefertigten wertvollen Armbanduhren. Horst Tyczkowski bereicherte den Stand mit speziellen Uhrmacherwerkzeugen die in seiner Werkstatt entstanden sind. Günter Hegemann stellte selbst angefertigte Teile für Uhren und ein Tourbillon aus seiner Werkstatt aus. Ich selbst zeigte die Restaurierung alter Tisch- und Turmuhren.


In diesem Jahr, 2019, stellten Reinhold Flüthe, Walter Hell, Andreas Hidding, Peter Schlott und Bernhard Schmeltzer aus. Auch jetzt war es ein erfolgreiches Jahr und die Weichen für 2020
sind gestellt. Der Fachkreis historische Uhren Schloss Raesfeld e.V. wird wieder dabei sein, vom 26. Februar bis zum 1. März 2020.

Die nebenstehenden Fotos geben einen kleinen Einblick in die ausgestellten und angebotenen Waren.

Neben den gezeigten handwerklich gefertigten Ersatzteilen, Uhren und Gangmodellen waren Fachgespräche über Uhren, Restaurierungen und Reparaturen ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit am Messestand.

Von den Standbesuchern wurde oft zum Ausdruck gebracht, dass sie schon viele Jahre die Messe besuchen und den Stand des F-H-U als große Bereicherung der Messe empfinden, weil sie hier korrekte Auskünfte bekommen und fachlich fundierte Aussagen zu der möglichen Reparatur einer alten Uhr.

Auf diesen Aussagen basieren auch die Begegnungen mit stets wiederkehrenden Kunden.

Informationen zum Fachkreis und den Ausstellern:

Der Fachkreis Historische Uhren Schloss Raesfeld e.V. wurde von Teilnehmern einer Zertifikates-Seminarreihe am Europäischen Zentrum für Denkmalpflege Schloss Raesfeld im April 1996 gegründet.

Die ca. 40 Uhrmachermeister haben sich die
Erhaltung des Kulturgutes Historische Uhren sowie die Wahrung, den Austausch und die Weitegabe von Kenntnissen und Arbeitstechniken im Uhrmacherhandwerk zur Aufgabe gemacht.

So arbeiten / arbeiteten die Mitglieder, für verschiedene Museen insbesondere in praktischer Weise für das Staatliche Museum „Peterhof“ St. Petersburg, Russland, das Palast-Museum des „Maharadscha von Jodhpur/ Indien und viele deutsche Museen.
Für die Besitzer von privaten Sammlungen sind die Mitglieder wichtige Ansprechpartner.

Auch bei einem oftmals als "hoffnungsloser Fall" angesehenen Uhrwerk steht Ihnen der Fachkreis mit Rat und Tat zur Seite. Die Vernetzung der Mitglieder untereinander ist ein großer Schatz an Erfahrung, Wissen und dienlich bei der manchmal schwierigen Ersatzteilbeschaffung.

Weitere Informationen zu den Mitgliedern und deren über Deutschland verteilten Werkstätten finden Sie auf der Homepage:  www.F-H-U.de

Ekkehard Koch
Georgsmarienhütte, am 12. März 2019

Ausstellungsstücke an unserem Stand
erlesene Armbanduhren
.... erlesene Armbanduhren
von Rolex
ein Sammlerstück
..... ein Sammlerstück von Jaeger le Coultre
Sammlerstück von Bernd
...... aus dem Raritätenkabinet von Omega
Omega von Bernd
..... eine feine Armbanduhr von Longines
Anfertigungen von Reinhold
..... handwerkliche Arbeiten, Einzelanfertigungen
Einzelstück von Günter Hegemenn
..... Tourbillon mit Chronometerhemmung
besondere Uhr von Peter Schlott
..... Einzelstück, in reiner Handarbeit angefertigt

ein Tourbillon von Peter Schlott
..... eine absolute Rarität ist dieses Tourbillon



21. Messe für historische Uhren des "Fachkreises Historische Uhren Schloss Raesfeld e.V."
am 28. September 2019, Samstag, 10:00 bis 17:00 Uhr
D-45665
Recklinghausen, Max-Born-Berufskolleg, Campus Vest 3


Diese Ausstellung findet statt in Kooperation mit der
Uhrmacherausbildung und dem Landesinnungsverband für Uhrmacher. Die Themen der Messe sind der Verkauf mechanischer Uhren aller Art, von der tragbaren Uhr bis zur Wanduhr. Weiter werden Ersatzteile für Uhren sowie Uhrmacherwerkzeuge und Geräte wie Drehstühle usw. angeboten. Uhrmacher geben an praktischen Beispielen einen Einblick in den Beruf eines Uhrmachers. Sie können den Uhrmacher am Werktisch beobachten und Ihre Fragen stellen. Eine Gruppe im Fachkreis Historische Uhren zeigt die von ihren Mitgliedern gebaute Präzisions-Sekunden-Pendeluhr und erklärt die Anfertigung der Einzelzeile. Wer Interesse an der Ausbildung zur Uhrmacherin oder zum Uhrmacher hat, findet auf der Messe kompetente Gesprächspartner.

Falls Sie ein Navigationsgerät benutzen, wählen Sie bitte als Zieladresse "Campus Blumenthal 3" oder "Buddestraße" in 45665 Recklinghausen.

P.S. Besucher, die mehr über ihre eigene Uhr erfahren möchten, können diese gerne mitbringen. Die Experten vom Fachkreis Historische Uhren geben Ihnen Auskunft. Weitere Informationen finden sich auch unter:  
 www.f-h-u.de




36. Antik- Uhrenbörse Furtwangen im Schwarzwald
Fr. 23.  bis So. 25. August 2019
In den Räumlichkeiten der Hochschule Furtwangen University,
direkt neben dem deutschen Uhrenmuseum 
Internationale Aussteller, mehrere tausend Uhren, Ersatzteile, Werkzeuge, 
Uhrenschilder, Armbänder, Taschenuhren, Literatur, Zubehör ... 

Der Fachkreis Historische Uhren Schloss Raesfeld e.V.
ist an mehreren Ständen seiner Mitglieder vertreten. 
www.f-h-u.de
 
weitere Informationen über die Internationale Antik-Uhrenbörse finden Sie unter 
www.antik-uhrenmesse.de