Wappen der Familie Koch
Uhren Koch©
Ekkehard Koch, Mitglied der DGC
Fachkreis Historische Uhren Schloss Raesfeld e.V.
Kölner Uhrenkreis
Fachkreis Turmuhren in der DGC
Deutsche Gesellschaft für Chronometrie e.V.
Uhr mit Spindelhemmung
Start Turmuhren Großuhren Sanduhren Werkstattwissen Literatur
Museum Peterhof Restaurierung Dokumentation Uhrmacherwerkzeug Termine Impressum
Literatur zum Themenkreis Uhren und Uhrentechnik, die ich für wertvoll erachte.

NEUERSCHEINUNG zu Jahresende 2018
Das Messen der Zeit
"Misura del Tempo" geschrieben 1665 von Pater Giuseppe Capriglia

Ein ganz besonderes Buch, das die Konstruktion und den Bau von mechanischen Uhren beschreibt, so wie wie Pater Capriglia es 1665 selbst gemacht hat.
         Nachstehend einige ergänzende Angaben zum Buchinhalt.

Es ist nur eine kleine Auflage geplant!

Weitere Informationen über den Preis und die Liefermöglichkeit bekommen Sie unter
ekkehard.koch (at) t-online.de





Misura Titelbild

Misura del Tempo

Das Messen der Zeit
von Giuseppe da Capriglia, 1665

Misura Uhr Seitenamsicht
Seitenansicht eines der Uhrwerke

Misura Einzelteile Uhrwerk
Einzelteile eines der abgebildeten Uhrwerke
Dieses Buch von 1665
ist das älteste Buch überhaupt, dass die Berechnung, Konstruktion und den Bau von mechanischen Uhren in Wort und an Hand von Zeichnungen genau beschreibt.
Pater Capriglia hat sich ganz ausführlich mit mechanischen Uhren beschäftigt und sein Wissen 1665 aufgeschrieben.
Da Capriglia selbst Uhrmacher war und ausgezeichnete Leistungen im Uhrenbau vollbrachte, sind seine Darstellungen realistisch und nachvollziehbar.  Das Buch ist eine wirkliche Rarität unter der Uhrenliteratur und deshalb haben wir es aus der originalen Sprache (mittellateinisch) in die deutsche Sprache übersetzen lassen. Das war nicht ganz einfach, da der Sprachgebrauch 1665 ein anderer war und es viele, heute gebräuchliche Fachbegriffe (Teilebezeichnungen) noch nicht gab.

 Auf 72 Seiten, ergänzt mit 20 Tafeln (Abbildungen) sind die  Empfehlungen für den Bau von Uhren dargelegt.
Das erscheinende Buch ist aufgeteilt in zwei Abschnitte, einmal Text in deutscher Sprache und dazu passend die Abbildungen, danach das Faksimile des Originals. Es sind ca. 160 Seiten DIN A4.
 Als Überblick zum Inhalt finden Sie nachstehend das Verzeichnis der in diesem Werk enthaltenen Kapitel

Vorwort
Zu dem Buchinhalt und seiner Gliederung
Kapitel 1 Über die drei Arten, Uhren zu fertigen
Kapitel 2  Über Turmuhren, die Berechnung der richtigen Maße von Gestell* und Werkkäfig* sowie die Benennung der Teile für die Herstellung und Reparatur
Kapitel 3 Regeln für Bearbeitung und Zusammenbau des Gestells und seiner Bestandteile
Kapitel 4 Über die Teile, die man für das Gehwerk braucht, ihre Bezeichnungen mit den entsprechenden Zahlen und ihre Abbildungen
Kapitel 5 Regeln für die Bearbeitung der Teile des Gehwerks und der Zusammenbau
Kapitel 6  Über die Teile für das Schlagwerk, ihre Benennungen, Zahlen und Abbildungen
Kapitel 7 Regeln für das Berechnen der Maße, das Anfertigen und den Zusammenbau des Schlagwerks
Kapitel 8 Über die zusammengesetzten Teile des Gehwerks, ihre Lage im Werkkäfig mit der Abbildung
Kapitel 9 Die Einrichtung der bearbeiteten, zusammengesetzten Teile des Schlagwerks in Werkkäfig und Gestell
Kapitel 10  Über das Ingangsetzen und die Bewegungen dieser Uhren sowie die Bewegungen der Teile für das Geh- und das Schlagwerk
Kapitel 11  Die richtigen Abmessungen des Gestells sowie die Benennung und Bezeichnung der Teile, die für die Tischuhr erforderlich sind
Kapitel 12  Regeln für die richtigen Maße der Teile des Gehwerks dieser Uhr
Kapitel 13  Regeln für die Bearbeitung und den Zusammenbau der Teile des Gehwerks und des Gestells
Kapitel 14 Regeln zur Bearbeitung und zum Zusammenbau
Kapitel 15  Regeln zur Bearbeitung und zum Zusammenbau
Kapitel 16  Über den Zusammenbau der Teile des Gehwerks der Kammeruhr
Kapitel 17 Über die Stellung der Teile des Schlagwerks
Wie man unterschiedliche Ziffern / Zahnzahlen für verschiedene Uhrenarten verwenden kann

Im Anhang ist zusätzlich das Buch im Originaltext

Buch Sanduhrbuch "Das Sanduhrbuch" von Ernst Jünger,
Frankfurt, Klostermann, 1954
antiquarisch erhältlich,  
Ein Buch dass nicht nur für den technisch interessierten geschrieben wurde. Kultur- u. kunstgeschichtliche Betrachtungen über die Zeit und die Entwicklung der Uhren
Aus dem Inhalt,

Sanduhr-Stimmungen Uhren und Zeit, Die Uhren in unserer Welt, Das Leben ohne Uhr, Sonnenuhren, Wasseruhren, Feueruhren, Blumenuhren und andere Naturuhren, Kreisende und fortschreitende Zeit, Einführung der Räderuhr, Die Räderuhr ist weder eine kosmische noch eine tellurische Uhr, Alle Modelle von Räderuhren wandeln eine Grundidee ab, Die Findung von Urformen ist von keiner Absicht getrübt, Dem entspricht eine absichtslose Zone in der technischen Welt, Mühlen und Uhren als Vorbilder unserer technischen Einrichtung, Die Ausbreitung des Rades, Räderverbindungen, Die Ma­schinen der antiken und der modernen Welt, Rad und Hemmung, Die Hemmung als Grundidee der Räderuhr, Zeitpunkt der Uhrerfindung. Ihr Einmaliges und Unerwartetes, Vermutungen über den Erfinder der Räderuhr, Die Todesseite der Uhrenwelt, Die Uhr als erste Maschine unserer Welt und als ihr erster Automat.
Dazu kommen viele Ausführungen zum speziellen Bereich der Sanduhren.

"Die Geschichte der Stunde"
Uhren und moderne Zeitordnungen
Gerhard Dohrn - van Rossum
Carl Hanser Verlag,1992,
ISBN 3-446-1604-9, antiquarisch erhältlich,
 
Ein Buch über Zeitmesser und den Wandel des Zeitbewusstseins. Tageseinteilung, mittelalterliche Horen, Entwicklung der Räderuhr, spätmittelalterliche Uhrmacher, Uhrzeitsignal, Stadtglocke, Einführung in die moderne Stundenrechnung, Arbeitszeit und Stundenlohn, Zeitmessung und das Verkehrs- und Nachrichtenwesen.
Buch Alle Zeit der Welt

"Alle Zeit der Welt"

von Uhren und anderen Zeitzeugen,

Katalog zur Ausstellung des Landesmuseums für Technik und Arbeit in Mannheim, in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Chronometrie e. V. vom 26. Oktober bis zum 30. März 2003

ISBN 3-9808571-0-7, antiquarisch erhältlich,

oder über die Deutsche Gesellschaft für Chronometrie e.V. Nürnberg,

 Auf ca.390 Seiten finden Sie Berichte zum Thema Zeit, Zeitgeschichte, Abbildungen von Uhren und deren Beschreibungen in einer sehr schönen Bildqualität und mit guten Texten. Der Katalog umfasst die Zeit von den Anfängen der Zeitrechnung bis in das 20. Jh.. Ergänzend sind alte Uhrmacher-Werkzeuge und Arbeiten der Mitglieder der DGC abgebildet.

Lexikon Schmid

"Lexikon der Deutschen Uhrenindustrie 1850-1980"

Branchenverzeichnis,

Firmenzeichen,

Markennamen

Hans-Heinrich Schmid, 

Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Chronometrie

Neuauflage in zwei Bänden, 20012

ISBN 987-3-941539-99-0 

Diese zwei Bände verschaffen ihnen einen Einblick und Überblick in die Deutsche Uhrenindustrie.

 

Buch Räderwerke
"Räderwerke alter Turmuhren"
Ausstellungsführer des Historischen Museums Am Hohen Ufer, von Helmut Plath, Hannover 1973, leider sehr selten, aber für Freunde früher und geschmiedeter Uhren etwas ganz besonderes im Bezug auf die detaillierte Beschreibung.
Buch Meister der alten Turmuhren

"Meister der alten Turmuhren"

Knut Deutschle

Herausgegeben von der Uhrenstube Rockenhausen, 1987, ISBN 3-87022-112-7

evtl. antiquarisch erhältlich

1987 it dieses Buch erschienen. Viel Wissen aus vergangenen Zeiten zum Themenkreis Turmuhren ist hier in Wort und Bild niedergelegt. Eine Tafel der technischen Entwicklungs- geschichte an Turmuhren in der Pfalz, mit dazuabgebildeten Uhren verdeutlicht den technischen Fortschritt der Turmuhrwerke in anschaulicher Weise. Die Tafel reicht von 1350 bis 1950. Ein interessantes und lehrreiches Buch.

Buch Die alten Turmuhren

"Die alten Turmuhren"

Knut Deutschle

Herausgegeben von der Uhrenstube Rockenhausen, 1989, ISBN 3-87022-129-1

evtl. antiquarisch erhältlich

Knut Deutschle, bekannter Sammler und Restaurator von Turmuhren, Gründer und Leiter des "Pfälzischen Turmuhren-Museums" in Rockenhausen/Pfalz, beschreibt in Wort und Bild zahlreiche Turmuhren und deren Details, von der geschmiedeten Uhr von 1550 bis hin zur industriell gefertigten Turmuhr. Auf ca. 100/120 Seiten ist hier eine Übersicht gegeben, über Turmuhren, die weitgehend auch im Museum zu sehen sind. Wer sich mit dieser Thematik befasst, sollte dieses Buch lesen.

Buch Dietzschold "Die Turmuhren mit Einschluß der sogenannten Kunstuhren" Curt Dietzschold, B. Fr. Vogt, Weimar 1894 Dieses Buch wurde als Reprint 1984 in Zusammenarbeit mit dem Zentralantiquariat der DDR in Leipzig von Callwey, München nachgedruckt. evtl. antiquarisch erhltlich

Dietzschold war Direktor der österreichischen Uhrmacherschule in Karlstein und hat viele Lehr- und Fachbücher über Uhren geschrieben. In diesem Buch wird nahezu alles beschrieben, was mit Turmuhren im Zusammenhang steht. Die Geschichte, die Technik, die Konstruktion und die Berechnung werden verständlich und nachvollziehbar erläutert. Zahlreiche Rechenbeispiele, ergänzt durch Tabellen und Bildtafeln machen es leicht, sich in das Thema Turmuhren einzuarbeiten.